Alternative zum Kaffeevollautomat: die Pressstempelkanne (french press)

vom 28. November 2014 | Abgelegt unter Allgemein, Kaffee

Was tun, wenn der Kaffeevollautomat den Geist aufgegeben hat und sonst auch keine andere Kaffeemaschine im Haus ist? Oder wenn man einfach einmal Lust hat, den Kaffee anders zuzubereiten? Hier könnte die Pressstempelkanne zum Einsatz kommen. Sie ist u.a. auch bekannt als Kaffeepresse, French Press, Kaffeedrücker, Kaffeebereiter, Chambordkanne, „coffee plunger“, Siebstempelkanne, Melior oder Cafetière (à Piston). So manch einer wird ein solches Gerät evtl. zuhause rumstehen haben – doch wie wird mit dieser zylindrischen Kanne eigtl. Kaffee zubereitet?

Kaffeebereiter – was gilt es zu beachten?

Auch bei der „French Press“ gibt es einige Dinge, die beachtet werden müssen wie z.B. die optimale Ziehzeit bei der Kaffeezubereitung, die Temperatur des Wassers, der richtige Mahlgrad, die Menge des Kaffeepulvers oder auch das Material des Löffels, mit dem der Kaffee in der Presse umgerührt wird.

Pressstempelkanne

So sieht eine handelsübliche Pressstempelkanne aus. Sie hört u.a. auch auf den Namen „coffee plunger“, „french press“ oder Cafetiere

Hier unsere Kurzbeschreibung, damit der Kaffee mit der Kaffeepresse auch gelingt:

1. Können Sie die „french press“ kalt ausspülen, müssen dass aber nicht unbedingt tun. Falls noch nicht gemahlen, sollten Sie die Kaffeebohnen ihrer Wahl etwas gröber als sonst mahlen.

coffee plunger, Seitenansicht

Die „french press“ in der Seitenansicht

2. Geben Sie nun den gemahlenen Kaffee in die Kanne, welche auf einem ebenen und rutschfesten Untergrund stehen sollte. Für eine Tasse Kaffee brauchen Sie normalerweise ca. 6-8 g Pulver, also in etwa einen gehäuften Löffel. Kochen Sie das Wasser und achten Sie darauf, dass es nicht mehr kocht, bevor Sie es nun in den Behälter geben. Lassen Sie den Kaffee nun ca. 3-6 Minuten lang ziehen.

Espresso für den "coffee plunger"

Geben Sie gröber gemahlenen Kaffee oder Espressopulver in die Kanne

Heißes Wasser über den Kaffee gießen

Gießen Sie heißes, aber nicht mehr kochendes Wasser auf das Kaffeepulver

3. Rühren Sie den Kaffee nach dieser Wartezeit nun am besten mit einem Löffel um, der nicht metallisch ist.

Espresso umrühren

Rühren Sie den Kaffee mit einem nichtmetallenen Löffel um

4. Nun können Sie den Stempel langsam und gleichmäßig in der Kanne nach unten drücken. Dadurch wird der Kaffeesatz vom eigentlichen Kaffee getrennt.

Pressstempel Kaffeepresse

Den Pressstempel langsam nach unten drücken

5. Nun können Sie den fertigen Kaffee in eine Tasse gießen und den Kaffee genießen. Danach spülen Sie den Kaffeebereiter z.B. mit einem leichten Spülmittel und trocknen ihn gut ab.

Dadurch, dass kein Papierfilter verwendet wird, ist das Kaffeepulver im direkten Kontakt mit dem Kaffeewasser, wodurch der Kaffee mehr Aroma und einen stärkeren Geschmack haben kann (Immersionsmethode). Falls Ihnen unsere Anleitung für den richtigen Presskaffee noch nicht genügt hat, können Sie sich auch dieses Video ansehen, in welchem beschrieben wird, wie man Kaffee mit der Siebstempelkanne zubereiten kann:

Youtube-Video: Kaffee-Zubereitung in der French Press

Kurze Geschichte der Cafetière

Entwickelt wurde diese Kaffeemaschine als Cafetiere vermutlich Mitte des 19. Jahrhunderts in Frankreich. Erstmals wurde sie allerdings erst im Jahre 1929 durch den italienischen Designer Attilio Calimani patentiert, der die Presse ebenso wie sein Landsmann Faliero Bondanini im Laufe der Jahre optimiert hatte. In den 1970er Jahren war es dann das dänische Unternehmen Bodum, welches die erste eigene französische Kaffeepresse entwickelt hat. Diese erfreute sich sogleich großer Beliebtheit und wurde von internationalen Medien zum umweltfreundlichsten Kaffeebereiter gewählt und zudem mit dem dänischen Designpreis gewürdigt.

Bodum Chambord Kaffeebereiter für 8 Tassen schwarz

Neben dem Bodum Chambord Kaffeebereiter* ist auch der Bodum 10685-01 Kaffeebereiter 8T Kenya* sehr beliebt bei Kaffeekennern, die gerne „selber Hand anlegen“:

Bodum 10685-01 Kaffeebereiter 8T Kenya

Fazit: Mit etwas Übung gelingt der Kaffee aus der Pressstempelkanne sehr gut, und es macht Spaß, einmal eine Alternative zu den vollautomatisierten Alleskönnern von DeLonghi, Jura & Co. zu verwenden. Die Kaffeebereiter von Bodum, illy und ähnlichen Anbietern sollten in keinem Haushalt fehlen, in dem echte Kaffeekultur gelebt wird.

Alternative zum Kaffeevollautomat: die Pressstempelkanne (french press): 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,80 von 5 Punkten, basieren auf 5 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Lesen Sie auch folgende Kaffeevollautomaten- und Kaffee-Artikel und besuchen Sie den Kaffeevollautomaten Shop:

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben